Cassantec profitiert von Fast Startup-Programm der Software AG

20.04.2015 11:11

Related tags

Im Rahmen des „Fast Startup-Programms“ hat die Software AG eine Technologiepartnerschaft mit der Schweizer Cassantec AG geschlossen. Die Prognostik-Technologie von Cassantec wird durch die Big Data-Technologie der Software AG ausgeweitet. Cassantec, mit Sitz in Zürich und Berlin, wurde 2007 als Startup für Industrie 4.0-Anwendungen gegründet.

Die Cassantec Software-Lösung ermöglicht die Prognose zukünftiger Produktionsentwicklungen auf Basis historischer Daten. Dies gestattet es, Qualitätsschwankungen in der Produktion frühzeitig zu entdecken. Durch die innovative Technologie der Cassantec AG lassen sich Produktionsabläufe prognostizieren und mithilfe der Lösungen der Software AG Optimierungen automatisiert in die Prozesssteuerung überführen. Produktbezogene Nachbearbeitungen können beispielsweise schon während der Produktion vorbereitet werden. Die im Patentierungsprozess befindliche Technologie ermöglicht somit eine effizientere Auslastung der Produktionskapazitäten durch ein optimiertes Wartungs- und Instandhaltungsmanagement.

Für das junge Unternehmen ist die Partnerschaft mit der Software AG ein wichtiger Schritt, wie Moritz von Plate, CEO der Cassantec AG, erklärt: „Ziel der Kooperation ist es, unsere Prognostik-Technologie durch die Big Data-Technologie der Software AG auszuweiten. Zudem bekommen wir Zugang zu einem riesigen Pool an Konzernwissen. Davon können wir als junges Unternehmen enorm profitieren“.

Über Software AG
Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hilft Unternehmen, ihre Geschäftsziele schneller zu erreichen. Mit den Technologien des Unternehmens für Big Data, Integration und Geschäftsprozessmanagement steigern Unternehmen ihre Effizienz, modernisieren ihre Systeme und optimieren ihre Prozesse. Die Software AG beschäftigt über 4.400 Mitarbeiter in 70 Ländern und erzielte 2014 einen Umsatz von 858 Millionen Euro.

Principal

Partners

Contributors