Incuray steigt bei Diamond Heels ein

19.12.2013 18:55

Related tags

Der Inkubator Incuray unterstützt Diamond Heels bei der Software-Entwicklung und beteiligt sich am Jungunternehmen. Diamond Heels ist das weltweit erste Shop-in-Shop Konzept für individualisierbare Damenschuhe mit Absatz.

Der Zürcher Inkubator Incuray gibt bekannt, dass er mit Diamond Heels eine Technologie-Partnerschaft eingeht und das Jungunternehmen im Bereich Software-Entwicklung unterstützt. Im Zuge dieser Technologie-Partnerschaft beteiligt sich Incuray zudem an der Diamond Heels AG. Das Jungunternehmen für individualisierbare High Heels hat im Herbst dieses Jahres einen Sitz im Zürcher Coworking-Space Rocket Park bezogen, worauf sich rasch vielversprechende Gemeinsamkeiten mit dem Internet-Inkubator Incuray gezeigt haben.

„Mit Incuray konnten wir einen idealen Partner für die Software-Entwicklung gewinnen, der uns ermöglicht, noch schneller zu skalieren", führt Daniel Naeff, Geschäftsführer und Mitinhaber der Diamond Heels AG, aus. „Mit Diamond Heels können wir eines der heissesten Start-ups der Schweiz unterstützen. Das freut uns sehr", sagt Max Meister, Managing Partner von Incuray und freut sich auf die Zusammenarbeit.

Diamond Heels ist das weltweit erste Shop-in-Shop Konzept für individualisierbare Damenschuhe mit Absatz. Das Jungunternehmen bietet ausgewählten Boutiquen eine Lizenz für dessen umfassendes Gestaltungssystem. Dadurch können Kundinnen in den lizenzierten Geschäften ein Schuhmodell auswählen und dieses hinsichtlich Absatz, Höhe, Art, Farbe und Accessoires personalisieren.

Der Schweizer Startup Inkubator Incuray fördert mit seiner langjährigen Erfahrung neuartige wie auch fortgeschrittene Geschäftsideen. Gegründet im Jahr 2012, wurden bisher zehn Start-ups unterstützt. 2 Firmen wurden dabei erfolgreich ausgegründet. Die Start-ups von Incuray sind im Rocket Park in Zürich-Binz einquartiert.

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related News

Related tags

Read more about

Principal

What start-ups must know about the new Swissness regulation

The new Swissness regulation will come into force on 1 January 2017. Read in our articles in German and French what changes and what startups have to consider when they select a company name. 

Partners

Contributors