Auris Medical Holding in den USA an die Börse

22.07.2014 18:32

Related tags

Die Zuger Biotech-Firma Auris Medical will an die Börse. Der IPO an der US-amerikanischen Nasdaq soll einen Emissionserlös von bis zu 95 Millionen Dollar bringen. Damit will Auris Medical die weitere Produkteentwicklung finanzieren.

Insgesamt plant die Auris Medical Holding die Herausgabe von bis zu knapp 8 Millionen neuen Aktien zu einem Stückpreis von 10 bis 12 Dollar. Der genaue Termin für den IPO steht aber noch nicht fest. Gemäss Presseberichten würde nach dem Börsengang die Marktkapitalisierung des Unternehmens um die 300 Millionen Dollar liegen.

Mit dem neuen Kapital aus dem IPO in der Höhe von bis zu 95 Millionen Dollar will die im Jahre 2003 gegründete Biotech-Firma die weitere Entwicklung von Medikamenten gegen Ohrerkrankungen, insbesondere Innenohr-Tinnitus und Gehör-Verlust, finanzieren.

Offenbar ist das Interesse des US-Marktes auch an kleinen, europäischen Biotech-Firmen gross. Gemäss Medienberichten haben bereits die niederländische Firma uniQure und das britische Unternehmen für Medizinprodukte Lombard Medical Technologies  jüngst den Schritt an die Nasdaq gewagt.

Principal

Deadlines approaching

The deadlines for the seif Awards for Social Entrepreneurship  and the Fribourg Innovation Prize are approaching – you have until 30 June to apply. Cleantech start-ups have until 8 July to apply for a free booth at the SwissECS conference.

Partners

Contributors