Swiss ICT Award 2014: Fünf Start-ups im Final

17.07.2014 15:32

Die Nominierten für den „Swiss ICT Award 2014“ und den „Swiss ICT Newcomer Award“ sind bekannt: je fünf Schweizer IT-basierte Produkte und ihre Auftraggeber aus der ganzen Schweiz hat die unabhängige Jury nominiert. Die fünf Kandidaten für den Newcomer-Award sind: iRewind, Memoways, rayneer, ShoeSize.Me und Nektoon.

Basierend auf einem zum 10jährigen Jubiläum fokussierten Konzept beziehen sich die je fünf Nominationen der unabhängigen, interdisziplinären Jury für die beiden Kategorien „Swiss ICT Award“ und „Newcomer-Award“ auf konkrete IT-Produkte und ICT-basierte Dienstleistungen. Die nominierten Auftraggeber stammen aus der ganzen Schweiz, konkret aus den Kantonen Basel, Bern, Genf, Schwyz, St. Gallen, Waadt, Wallis und Zürich. Die Verleihung der Awards findet am 5. November mit ca. 800 geladenen Gästen in Luzern statt; das Public Voting beginnt bereits am 8. September. Die nominierten Start-ups für den „Swiss ICT Newcomer Award 2014“ heissen:

OnAirCamera – Auftraggeber: iRewind SA (Lausanne/VD)
Die Lösung kombiniert eine Filmkamera und Software mit einer Smartphone-App und Geolokalisierung. Sie richtet sich bspw. an Ski-Fahrer, die ihre Fahrt auf Video gebannt haben wollen. Ein auf der Skipiste verteiltes OnAirCamera-Kamerasystem filmt den Fahrer und liefert ihm Multiangle-HD-Aufnahmen direkt auf sein Smartphone und dies auch ohne Server oder mobile Datenverbindung. Nachfolgendes “Sharen” ist natürlich möglich.

Memoways – Auftraggeber: Memoways SA (Genf/GE)
Memoways ist eine Abonnement-basierte Cloud-Plattform, die es jedem Content-Anbieter erlaubt, eigene Filme und Fotos hochzuladen, zu beschlagworten und dynamisch auf Smartphones verteilen zu lassen. Dies ermöglicht zum Beispiel individuelle Stadtbesichtigungen: jeder Endnutzer erhält basierend auf seinem Verhalten (beispielsweise spazieren oder marschieren) seine eigene geo- und kontextbasierte audiovisuelle Geschichte auf sein Smartphone.

Rayneer – Auftraggeber: rayneer entertailorment AG (Zürich/ZH)Ein TV-Programm zugeschnitten auf den individuellen Geschmack? Das ist die Idee von Rayneer. Mit Musikvideos geht dies bereits: Rayneer erkennt den Musikgeschmack eines eingeloggten Zuschauers anhand von dessen Nutzungsverhalten – insbesondere ob der Nutzer ein Musikvideo auf Facebook “liked” oder überspringt – und erstellt so ein personalisiertes Musik-TV. Das Angebot ist werbefinanziert und für Nutzer kostenlos.

ShoeSize.Me – Auftraggeber: ShoeSize.Me AG (St. Gallen/SG)
Zielpublikum von ShoeSize.Me ist der Online-Shopper. Mit diesem Plugin kann er online seine richtige Schuhgrösse bestimmen lassen: Er nennt zum Beispiel sein Lieblingschuh-Modell und ShoeSize.Me liefert ihm eine Grössenempfehlung. Damit werden Fehlkäufe vermieden und Online-Shops, die das Plugin einsetzen, reduzieren ihre bislang hohe Retouren-Quote.

Squirro – Auftraggeber: Nektoon AG (Zürich/ZH)
Squirro liefert den Nutzern relevante Informationen über Interessenten, Kunden, Konkurrenten oder irgendein anderes Thema in Echtzeit. Quellen sind News, Social Media, Chats oder Geschäftsberichte. Die Kunst von Squirro liegt darin, zahlreiche unstrukturierte Daten zu erschliessen. Nutzer können die Suchmaschine in CRM- und andere Systeme integrieren und die Smart-Filter-Technologie hilft bei Finanzmarktanalysen ebenso wie beim Krisen-Monitoring.

Die Nominierten für die Kategorie „Swiss ICT Award 2014“ sind:

  • Cybermedical – Auftrageber: Cyberfish AG (Biberbrugg/SZ)
    Online-Community für Mediziner
  • Kartenviewer map.geo.admin.ch – Auftraggeber: Bundesamt für Landestopografie swisstopo (Wabern/BE)
    Neue, flexiblere Version.
  • MegaFaces – Auftraggeber: iart AG (Basel/BS)
    MegaFaces ermöglicht die Herstellung von bis zu acht Meter hohen Reliefs dank einem 3D-Fotoautomaten.
  • Triskel – Auftraggeber: Klewel SA (Martigny/VS)
    Webcasting-Lösung für Events bestehend aus einer audiovisuellen Aufzeichnungsstation und einer Web-Plattform.
  • UBS e-banking & Mobile Banking App – Auftraggeber UBS AG (Zürich/ZH): Neuentwicklung der eigenen Kundenplattform.
Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Principal

02.12.2016
Editorial

Open Innovation is on-trend

Partners

Contributors