Thomas Bigliel verlässt Politnetz per sofort

03.03.2014 16:23

Nach vier Jahren verlässt Co-CEO Thomas Bigliel die Politnetz AG per sofort. Grund dafür sind unterschiedliche Vorstellungen über die strategische Ausrichtung des Unternehmens.

Die 2009 gegründete Plattform für Schweizer Politik im Netz stellt aktuelle und oftmals sehr kontroverse Politikthemen zur Diskussion, bietet Politikern die Möglichkeit, sich und ihr Abstimmungsverhalten vorzustellen, organisiert Online-Abstimmungen und ein Facebook-Radar zur politischen Stimmung in der Schweiz.

Politnetz ist in den vergangenen vier Jahren zur größten und einflussreichsten politischen Plattform in der Schweiz geworden. Highlights waren die Verleihung des international renommierten Grimme-Preises, die Rangliste von Politikern, die an Parlamentssitzungen abwesend sind und die Aufdeckung von falschen Auszählungen im Ständerat. Es ist vor allem Politnetz zu verdanken, dass der Ständerat heute nicht mehr per Handerheben, sondern elektronisch abstimmt.

Thomas Bigliel hat Politnetz in den vergangenen Jahren mitgeprägt. In einer Mitteilung gibt der Co-CEO nun aber das Ende der Arbeit für die Plattform bekannt: „Nach vier Jahren verlasse ich die Politnetz AG per sofort. Grund dafür sind unterschiedliche Vorstellungen über die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Der Verwaltungsrat und ich haben uns deshalb getrennt.“

Neuer CEO wird Sebastian Manthei, welcher Bigliel in den letzten fünf Monaten als Co-Geschäftsführer unterstützt hatte.

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Principal

02.12.2016
Editorial

Open Innovation is on-trend

Partners

Contributors