Die Finalisten des START Award Thurgau stehen fest

16.03.2016 16:30

Die drei Finalisten für die Verleihung des zweiten Thurgauer Jungunternehmerpreises START Award sind nominiert: Es handelt sich um die Blackroll AG aus Bottighofen, Cross Composite AG aus Steckborn und Qualifru GmbH aus Bürglen.

Eine hochkarätige Jury, bestehend aus Vertretungen der Industrie- und Handelskammer Thurgau, dem Thurgauer Gewerbeverband, dem Kanton Thurgau und der Thurgauer Kantonalbank, durfte die Finalisten aus insgesamt 23 Bewerbern auswählen. Das Startnetzwerk Thurgau zeichnet mit dem Jungunternehmenspreis START award Jungunternehmen aus dem Kanton Thurgau aus, die in den vier Kategorien Unternehmerpersönlichkeit, Innovation, Potenzial zur Schaffung von Arbeitsplätzen und Nachhaltigkeit überzeugen. Die Preisträger werden am 21. April 2016 an einem feierlichen Anlass im Rahmen der Generalversammlung der IHK Thurgau ausgezeichnet.

Jungunternehmen aus dem Thurgau
Die sechsköpfige Jury hat unter dem Vorsitz von Thomas Maron, Präsident des Vereins Startnetzwerk Thurgau und Unternehmer in Romanshorn, die drei Preisträger ausgewählt. Es handelt sich um Firmen mit Sitz im Kanton Thurgau, deren Gründung nicht länger als fünf Jahre zurückliegt und die eine aktive Tätigkeit am Markt nachweisen können. Die Platzierung der Finalisten wird im Verlauf der Preisverleihung bekannt gegeben. Es wurden folgende Unternehmen nominiert:

Blackroll AG, Bottighofen
Die BLACKROLL AG mit Sitz in Bottighofen entwickelt, produziert und vertreibt Produkte für den Einsatz in Therapie und Sport, die schnell, intuitiv und effektiv anwendbar sind. Kernprodukt ist die inzwischen fast schon als Gattungsbegriff für Faszienrollen bekannte "BLACKROLL". Die BLACKROLL ist ein ideales Tool für den Trainings- und Therapiealltag und eng verknüpft dem Begriff der myofaszialen Selbstmassage ("self myofascial release"). Beim Einsatz der BLACKROLL stehen dynamische Mobilisierung, Optimierung der Balance, Kraft sowie Beschleunigung der Regeneration im Fokus. Die BLACKROLL hilft dabei, den Körper nachhaltig leistungsfähig zu machen und gleichzeitig Überlastungsschäden und die daraus resultierenden Schmerzen zu vermeiden.

Cross Composite AG, Steckborn
Cross Composite AG aus Steckborn ist ein innovatives Start-up Unternehmen im hochleistungs- Faserverbundbereich, welches 2012 gegründet wurde. Die Kernkompetenz des Unternehmens ist die Entwicklung und Herstellung von geometrisch komplexen Carbon-Bauteilen in flexiblen und anwendungsspezifischen Losgrössen für die Medizintechnik, Luftfahrt und den High-End Maschinenbau. Durch den Einsatz von hochwertigen, thermoplastischen Faserverbundwerkstoffen, laufen die Produktionsprozesse auf eigens entwickelten Maschinen automatisiert und mit minimaler Nachbearbeitung ab und bieten den Kunden Gewichts- und Kostenvorteile. Hohe Steifigkeit und Festigkeit, hervorragende Beständigkeit gegenüber chemischen und physikalischen Einflüssen, Biokompatibilität und eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Funktionsintegration sind nur einige der Eigenschaften, welche die Produkte auszeichnen.

Qualifru GmbH, Bürglen
Als Handels- und Dienstleistungsbetrieb bietet die Qualifru GmbH aus Bürglen Bewässerungslösungen in Landwirtschaft und Gartenbau sowie Witterungsschutzanlagen (Hagelnetz und Folienabdeckungen) für Obst-, Beeren-, und Rebkulturen an. Technisch einzigartige Produkte sind in den letzten Jahren aus dem direkten Praxisbezug entstanden. Dazu kommen vertrauensvolle Kundenbeziehungen, die das Unternehmen stetig wachsen lassen. So konnten Lagerplatz und Bürogebäude erstellt und bis zu 8 Mitarbeiter beschäftigt werden. Qualifru hat sich zu einem schweizweit bekannten und wichtigen Marktplayer entwickelt.

Sechsköpfige Jury
Der sechsköpfigen Jury gehören Thomas Maron, Präsident des Vereins Startnetzwerk Thurgau, Christine Bolt, Leiterin Marketing und Lesermarkt St. Galler Tagblatt AG, Dr. Beat Hirt, Vizepräsident der Industrie-und Handelskammer Thurgau, Heinz Huber, CEO der Thurgauer Kantonalbank, Brigitte Kaufmann, Leiterin des Bereichs Politik des Thurgauer Gewerbeverbandes, und Edgar G. Sidamgrotzki, Chef des Amtes für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Thurgau, an.

Die Preissumme beträgt insgesamt CHF 15‘000. Der erste Preis ist mit CHF 10‘000 dotiert, der zweite Platz wird mit CHF 3‘000 gewürdigt und der dritte Platz mit CHF 2‘000.

Über Startnetzwerk Thurgau
Der Verein Startnetzwerk Thurgau wurde im Jahr 2013 gegründet. Es unterstützt Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Gründungsmitglieder sind die Industrie-und Handelskammer Thurgau, der Thurgauer Gewerbeverband, die Thurgauer Kantonalbank und das Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Thurgau.

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Principal

Never miss a deadline again

Our list of prizes for entrepreneurs includes about 100 of the most important awards for start-ups. The highlight is our alert system, which allows you to follow any award and receive email notification when the deadline is approaching and when the winners are announced.

Partners

Contributors