Uepaa startet Beta-Test

02.05.2013 10:26

Uepaa sucht 100 Tester für die Beta-Version der Rettungsapp. Wer teilnehmen will muss sich bis Freitagmittag registrieren.

Das Zürcher Start-up Uepaa entwickelt eine Handy App für die Millionen von Bergwanderer und Alpinsportlern. Die Lösung funktioniert ohne Handynetz, denn der Alarm kann direkt von Handy zu Handy weitergeleitet werden. Zudem registriert die App, wenn zum Beispiel ein Biker stürzt. Um Fehlalarme zu vermeiden fragt sie dann zuerst beim Handybesitzer nach, ob alles in Ordnung sei. Reagiert der Nutzer nicht, sucht die Applikation Uepaa-Nutzer in der Umgebung und gibt ihnen die Position des nicht antwortenden Handynutzers bekannt. Diese können dann, wenn nötig, den Alarm bestätigen und so die Rettungszentrale alarmieren.

Die Kerntechnologie für Uepaa fand Mitgründer Mathias Haussmann an der ETH Zürich. Sie bringt Smartphones dazu, miteinander in Kontakt zu treten und Informationen automatisch weiterzuleiten.

In Kürze starten nun die Beta-Tests für die Applikation. Dafür sucht das Start-up auf seiner Facebook-Seite 50 Tester für die iPhone- und 50 Tester für die Android-Version. Anmelden kann man sich bis Freitagmittag, 12.00 Uhr.

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Principal

30.09.2016
Editorial

Insights from Silicon Valley

Partners

Contributors