Nanolive und NEEO mit Swiss ICT Award 2016 prämiert

16.11.2016 08:22
SwissICT Award Gewinner

Gestern ging in Luzern die Verleihung der Swiss ICT Awards über die Bühne. Beim Newcomer Award schwang Nanolive obenaus, den Publikumspreis holte sich NEEO.

Der Swiss ICT Award will zum einen die innovativsten ICT-Projekte auszeichnen, zum anderen aber auch zeigen, wie gross und wie breit das ICT Know-how in der Schweiz ist. Dies ist mit der diesjährigen Ausgabe voll gelungen. Das Spektrum der Preisgewinner reicht von MeteoSchweiz und dem Supercomputing-Zentrum CSCS, die mit dem neuen Vorhersagemodell COSMO-NExT bessere Wettervorhersagen ermöglichen, über das Life-Science-Startup Nanolive, bis zu den Künstliche-Intelligenz-Forschern vom Tessiner Forschungsinstitut IDSIA. 800 Gäste aus Wirtschaft, Forschung und Politik verfolgten die Vergabe im KKL Luzern.

Swiss ICT Newcomer Award 2016: Nanolive
Die Begründung der Jury: „Das revolutionäre und weltweit einzigartige Mikroskop „3D Cell Explorer“ und die dazugehörige Software „Steve“ macht es erstmals möglich, eine lebende Zelle in 3D zu erforschen ohne diese zu verändern oder zu beschädigen und bietet damit bisher unerreichte Einblicke in die Bausteine des Lebens. Die Handhabung ist einfach und intuitiv, und der bezahlbare Preis von 20‘000 Franken macht es zudem möglich, dass weltweit an Schulen, in Labors und Universitäten lebende Zellen erforscht werden können. Die Jury meint, dass dieses neuartige tomografische Mikroskop ein Meilenstein in der Mikroskopie und in der Forschung über die Grundlagen des Lebens ist und Erkenntnisse in der Wissenschaft oder in der Medtech-, Biotech-, Pharma- und Kosmetik-Industrie massgeblich beeinflussen könnte.“

Special Award 2016: IDSIA
„Kaum einer weiss, dass die Schweiz dank dem Dalle-Molle-Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz (Istituto Dalle Molle di Studi sull’Intelligenza Artificiale IDSIA) auf praktischen und theoretischen Gebieten der künstlichen Intelligenz führend ist, und viele Anwendungen von Google, Microsoft, IBM und Co basieren auf dem was in den letzten Jahren dort geschaffen wurde. Unter der Leitung der wissenschaftlichen Co-Direktoren Luca Maria Gambardella und Jürgen Schmidhuber erlangte das 1988 von der Dalle-Molle-Stiftung gegründete Institut in Manno Weltruf und gilt heute als eine der weltweit besten Forschungseinrichtungen im Bereich biologisch-inspirierte KI.“ DeepMind, ein Startup, das für 600 Millionen Franken an Google verkauft wurde, wurde stark beeinflusst durch ehemalige Doktoranden von Jürgen Schmidhuber, einer war Mitgründer, einer erster Angestellter. Unterdessen ist Schmidhuber selbst unter die Firmengründer gegangen. Er ist auch Präsident der Firma NNAISENSE, die die erste praktische Allzweck-KI erschaffen will.

Swiss ICT Public Award 2016
Erstmals in der Geschichte des „Swiss ICT Public Awards“ bestimmte das Saalpublikum – zuzüglich zur Leser-Wahl im Swiss IT Magazine – den Sieger mit. Als beliebtester Kandidat entpuppte sich NEEO mit „NEEO Fernbedienung HD”. NEEO ist eine einzige Fernbedienung für alle bestehenden sowie kommenden Technologien, die in Kürze auf den Markt kommen soll. Bei dieser Wahl traten alle zehn Finalisten der Swiss ICT Awards sowie des Swiss ICT Newcomer Awards gegeneinander an.

Der Swiss ICT Award
Die Swiss ICT Awards zeichnen herausragende Leistungen der Schweizer ICT (Informations- und Kommunikationstechnologie) aus, die massgeblich in der Schweiz erbracht worden sind. Eine unabhängige, gesamtschweizerische und interdisziplinäre Jury vergibt den „Swiss ICT Award“ und den „Swiss ICT Newcomer Award“ an je einen von je fünf kandidierenden Finalisten, zudem wählt die Öffentlichkeit ihren Favoriten aus allen Nominierten. Der Swiss ICT Award wird seit 2004 verliehen und wird von swissICT, dem mitgliederstärksten Verband der ICT-Branche, organisiert. 

Der Organisator: swissICT
swissICT ist der primäre Repräsentant des ICT-Werkplatzes Schweiz und der grösste Fachverband der Branche. swissICT vertritt die Interessen von 3‘000 ICT-Unternehmen, Anwender-Unternehmen und Einzelpersonen und engagiert sich für die Branche: swissICT fördert den Informationsaustausch, bündelt Bedürfnisse, publiziert sowohl die wichtigste ICT-Salärumfrage als auch die ICT-Berufsbilder und verleiht den „Swiss ICT Award“. Hunderte von Experten engagieren sich bei swissICT in 17 thematischen Fachgruppen ehrenamtlich für die ICT in der Schweiz.

(SK)

Fotos: swissICT/Jonas Weibel

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Principal

Partners

Contributors