Vier Startups im Final des Entrepreneur of the Year Awards

Author: Stefan Kyora

22.09.2015 09:43

QoQa, Poken, Starmind und InSphero haben sich für das Schweizer Finale des Entrepreneur of the Year Awards qualifiziert. Bei der Award Gala am 23. Oktober wird sich zeigen, wer es ganz nach oben auf das Treppchen geschafft hat.

Der Entrepreneur Of The Year-Wettbewerb ist Teil eines weltumspannenden Programms von EY für Unternehmerinnen und Unternehmer. EY Schweiz führt ihn seit 1998 jährlich durch. Am 8. September 2015 hat sich die Jury auf 15 Schweizer Finalisten festgelegt. Vier davon sind Startups.

In der Kategorie „Emerging Entrepreneur“ treten an:

Das 2009 gegründete Biotechnologieunternehmen InSphero AG mit heute 30 Mitarbeitenden hat eine Methode entwickelt, welche die toxikologische und Wirksamkeitsprüfung von Medikamenten und Kosmetika mit Hilfe von lebendem 3D Mikrogewebe aus frischen Zellen erheblich vereinfacht. Unter anderem die 15 grössten Pharmakonzerne arbeiten heute mit InSphero zusammen. Vom letztjährigen Firmenumsatz von 2,4 Mio. Franken wurden 90 Prozent im Export erwirtschaftet.

Poken ist eine Cloud-basierte Dienstleistung für die Veranstaltungsbranche, die „Touch Marketing“ (Marketing über das Berühren von Smart-Tags mit einem speziellen USB-Stick) oder die Integration von Online- und Offline-Marketingkampagnen ermöglicht. Teilnehmer, die mit den Mobilgeräte-Apps und NFC+-Produkten von Poken ausgestattet sind, können digitale Informationen in der realen Welt von Smart-Tags und QR-Codes abrufen und mit einer Berührung digital ihre Kontaktinformationen austauschen.

Die Starmind International AG wurde 2010 in Zürich von Pascal Kaufmann und Marc Vontobel gegründet und beschäftigt heute über 50 Mitarbeitende. Als Jungunternehmen mit Wurzeln an der ETH Zürich entwickelt Starmind Brain Technology für Unternehmen ab 5‘000 Mitarbeitenden. Das System bietet Unternehmen die Möglichkeit, das gesamte firmeninterne Know-how über bestehende organisatorische Grenzen hinweg allen Mitarbeitenden überall und in Echtzeit zugänglich zu machen.

Für die Kategorie Dienstleistung / Handel ist ein weiteres Jungunternehmen qualifiziert:

QoQa Services SA in Lausanne ist ein E-Commerce-Portal, das nach dem Motto «1 Tag, 1 Produkt, 1 Preis» Produkte im Bereich Unterhaltungselektronik, Sport, Gadgets, Mode, etc. zu günstigen Preisen verkauft. Das vor acht Jahren gestartete Unternehmen versteht sein Schnäppchenportal auch als Erlebniswebsite. Wettbewerbe, Events und Texte sind entsprechend attraktiv gestaltet und aufbereitet. QoQa beschäftigt rund 50 Mitarbeiter.

EY führt den Unternehmer-Wettbewerb als einzige Organisation weltweit in 145 Städten und 60 Ländern nach einheitlichen Kriterien durch. Insgesamt bewerben sich jeweils über 10’000 Unternehmerinnen und Unternehmer um den Titel EY Entrepreneur Of The Year. Im Frühsommer des Folgejahres kürt eine unabhängige Jury aus allen Landessiegern den EY World Entrepreneur Of The Year.

Die Schweizer Entrepreneurs Of The Year erleben ein Jahr, das sie für Kontakte auf allen Ebenen nutzen können. Zum Beispiel, wenn als Gäste in Palm Springs die US-amerikanische Preisverleihung hautnah miterleben. Alle für den World Entrepreneur Of The Year vorgeschlagenen Unternehmerinnen und Unternehmer werden in die Hall of Fame der besten Unternehmer der Welt aufgenommen. Des Weiteren werden verschiedene interessante Alumni-Programme und Veranstaltungen durchgeführt.

Please login or
register to use the
bookmark feature

Principal

Deadlines approaching

The deadlines for the seif Awards for Social Entrepreneurship  and the Fribourg Innovation Prize are approaching – you have until 30 June to apply. Cleantech start-ups have until 8 July to apply for a free booth at the SwissECS conference.

Partners

Contributors