Tilbago lanciert Robo-Inkasso

01.09.2017 13:39

Related tags

VRP Harley Krohmer und CEO David Fuss

Nach Robo-Advisorn und Robo-Buchhaltung kommt nun das Robo-Inkasso. Lanciert wurde der Service diese Woche vom Luzerner Startup tilbago. Das Robo-Inkasso Robo-Inkasso überwacht den Fortschritt jeder einzelnen Betreibung ohne Zutun des Gläubigers und leitet bei Bedarf selbständig notwendige Aktivitäten ein.

In der Schweiz werden pro Jahr ca. 2.9 Millionen Betreibungen durchgeführt. Für Gläubigerunternehmen stellt sich hierbei die Herausforderung, kosten- und zeiteffizient ihre Forderungen durchzusetzen. Hier setzt die Robo-Inkasso-Lösung von tilbago an, welche die Leistungen von Inkassobüros konkurrenziert. Betreibungen können einfach, sicher und online ohne Inkassobüros abgewickelt werden. Der ganze Betreibungsprozess von der Betreibung über die Pfändung bis zur Verwaltung von Verlustscheinen wird so intelligent automatisiert.

Tilbago-CEO David Fuss fasst die Idee des Robo-Inkasso wie folgt zusammen: «Mit unserer Lösung können Gläubiger eigenständig und schnell die Zahlung offener Rechnungen mit Nachdruck durchsetzen oder zu einem Agreement mit ihren Schuldnern kommen. Insbesondere überwacht unser Robo-Inkasso ohne Zutun des Gläubigers den Fortschritt jeder einzelnen Betreibung und leitet bei Bedarf selbständig notwendige Aktivitäten ein. Durch diese intelligente Automatisierung von Betreibungen erzielen wir für unsere Firmenkunden erhebliche Kosteneinsparungen und Zeitgewinne. Mit dem Robo-Inkasso von tilbago gibt es für Kunden keinen Grund mehr, das Einfordern unbezahlter Rechnungen an teure Inkassobüros zu delegieren.»

Betreibungsauskünfte gratis
Um Betreibungen von vornherein zu vermeiden, holen viele Unternehmen bei Neukunden oder bei grösseren Aufträgen eine Betreibungsauskunft über potentielle Kunden ein. Auch hier unterstützt die Robo-Inkasso-Lösung von tilbago ihre Anwender. CEO David Fuss: «Die Nutzer unserer Lösung können über unser Robo-Inkasso gratis und online Betreibungsauskünfte einholen. Natürlich fallen weiterhin die Gebühren des Betreibungsamtes an, die von diesem in Rechnung gestellt werden. Dadurch werden Betreibungsauskünfte für unsere Kunden nicht nur schneller, sondern auch sehr viel kostengünstiger.» Wir unterstützen somit unsere Kunden nicht nur bei der Forderungsdurchsetzung, sondern auch bei der Anbahnung von Neugeschäft.

Bildlegende: VRP Harley Krohmer und CEO David Fuss bei der Lancierung ihrer Robo-Inkasso-Lösung 

(Press release)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related News

Related tags

Read more about

Principal

Partners

Contributors