BKW und ZKB beteiligen sich mit 2.5 Millionen Franken an Ampard AG

03.12.2014 11:45

Related tags

Die Zürcher Kantonalbank und die BKW AG beteiligen sich am High-Tech Start-up Ampard AG. Dieses entwickelt und vermarktet europaweit das Energie-Management-System AMPARD, mit dem die Gesamtkosten von Batteriespeichern signifikant gesenkt werden können und der Immobilienbesitzer selber am Markt für Regelenergie partizipieren kann.

Mit AMPARD bietet die BKW ihren industriellen und privaten Kunden die Möglichkeit, ihre Energiespeicher gewinnbringend zu nutzen. Diese technologische Lösung kombiniert Photovoltaik-Anlagen und Batteriespeicher für den Endkunden. Wird der Heimspeicher gerade nicht für die Erhöhung des Eigenverbrauches verwendet, benutzt AMPARD den Heimspeicher zur Stabilisierung des Stromnetzes. AMPARD erzeugt durch den Verkauf dieser Regelleistung einen Ertrag zugunsten des Immobilienbesitzers.

Regelleistung ist ein interessantes Geschäftsfeld, indem BKW schön länger tätig ist. So werden zusammen mit unserem Kooperationspartner EnerNOC grosse industrielle Lasten flexibel gesteuert. AMPARD bringt weitere Intelligenz in das Verteilnetz, so dass auch kleine Speicher und Lasten im Haushalt intelligent genutzt werden können.

Die BKW betrachtet die Beteiligung als Investition in die Zukunft. BKW CEO Suzanne Thoma: «Der Umbau des Energiesystems erfordert innovative Lösungen. AMPARD bietet eine solche, weit in die Zukunft reichende Lösung.» Die Gründer von Ampard AG Simon Summermatter und Philipp Eisenring ergänzen: «Mit der BKW haben wir eine Partnerin gefunden, die dynamisch und innovativ am Markt agiert. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!» Die BKW beteiligt sich als strategischer Partner zusammen mit der Zürcher Kantonalbank am Start-up Unternehmen.

Ampard AG
Ampard AG aus Zürich entwickelt und vermarktet das Energie-Management-System AMPARD zur ökonomischen Steuerung dezentraler heterogener Kraftwerke. Dezentrale Kraftwerke sind zum Beispiel Fotovoltaik-Anlagen in Verbindung mit einem lokalen Batteriespeicher. In Kombination mit dem Energie-Management-System der Ampard AG werden aus Heimspeichern Schwarmspeicher. Immobilienbesitzer können so Regelenergie anbieten und zusätzliche Einnahmen generieren. Mittels AMPARD betriebene Stromspeicher von Ampard AG wurden als erster Schwarmspeicher in Europa offiziell zur Lieferung von Regelleistung zugelassen.

In einem Video auf der Webseite der BKW geben Simon Summermatter und Philipp Eisenring Auskunft über ihr Unternehmen und ihre Technologie.

Comments

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Principal

Award deadlines

The opportunity to apply for awards is still open. Submit your application before the deadline closes.

Partners

Contributors